Innovationsforum 2022

© TransferHub

Das Innovstionsforum 2022 fand dieses Jahr als hybride Veranstaltung statt. Dieses Jahr luden die Braunschweig Zukunft GmbH, die IHK Braunschweig und der TransferHub der Ostfalia Hochschule und der TU Braunschweig zum Thema „New Work – Wie sich unsere Arbeitswelt verändert“ ein.

Das Thema „New Work“ stieß auf großes Interesse und wurde von den Rednerinnen und Redner aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Prof. Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer an der Ostfalia Hochschule, führte in das Thema ein, indem er aus Hochschulsicht erzählte, was sich in den vergangenen Jahren hier verändert hat. Prof. Simone Kauffeld leitet den Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie, TU Braunschweig. Sie stellte ihr Projekt „VeränderungsMacher*in“ nicht nur theoretisch vor. Ihr Konzept wurde in einigen Unternehmen bereits erfolgreich durchgeführt. Der Vorteil von „VeränderungsMacher*in“ ist, dass im laufenden Betrieb neue Ideen und Strukturen mit der Belegschaft entwickelt werden.

Aus Sicht der Unternehmen zeigte Heiko Klostermann, Bereichsleiter Unternehmens- und Personalstrategie, Öffentliche Versicherung Braunschweig, in seinem Vortrag auf, was über „Home Office“ im Bereich New Work noch möglich ist. Aus der sozialen Sicht stellte Julia Schur, Innovationsmagagerin AWO-Bezirksverband Braunschweig e.V., ihr Verständnis von New Work dar. Die zentralen Aussagen waren, dass es nicht leicht ist, im laufenden Betrieb, den Miterabeiter*innen genug Freiraum für die Entwicklung neuer Ideen zu schaffen. Allerdings können neue Strukturen nur entwickelt werden, wenn die Mitarbeiter*innen mit ins Boot geholt werden.

Abgerundet wurde der Abend durch eine Podiumsdiskussion, an der alle Referent*innen noch einmal zu Wort kommen konnten. Bianca Richter moderierte durch den Abend und leitete auch die Podiumsdiskussion. Sie forderte Fragen aus dem Publikum und aus dem Chat. Hier wurde deutlich, dass das Thema viele bewegt und dass uns das Thema New Work noch länger beschäftigen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden